Home
Nach oben
3740
3740 Limited
3741 Mercedes Benz
3705 Keramik
3706
3706 Cathay Pacific
125 Jahre Wempe
3717
3717 Gold
3717 Patrouille Suisse
3777  

Fliegerchronograph 3740
Edelstahl mit Lederarmband

Fliegerchronograph 3740
Gold mit Edelstahlarmband

Technische Daten

Referenznummer

3740
IW374001 Der Fliegerchronograph in Gold mit braunen Alligatorlederarmband
IW374002 Der Fliegerchronograph in Edelstahl mit schwarzem Alligatorlederarmband 
Werkkaliber IWC Cal. 631
Basiskaliber JLC Cal. 631
Werkinformationen 32768 Schwingungen pro Stunde
MechaQuarz Werk
25 Steine
Chronograph
Datumsanzeige
Gehäuse Edelstahl oder Gold satiniert, Innengehäuse aus Weicheisen für Magnetfeldschutz, Vollgewindeboden aus Edelstahl oder Gold
Durchmesser 36,00 mm
Höhe 10,20 mm
Glas Plexiglas bombiert, widersteht Druckabfall
Krone Edelstahl oder Gold
Wasserdicht 3 bar
Zifferblatt Farbe: schwarz mit nachtleuchtenden Hauptindexen (Dreieck bei 12)
Datumsanzeige zwischen (4) und (5)
Typografie: arabisch
Zeiger silberner oder goldener Stunden- und Minutenzeiger mit Tritium beschichtet
weißer Sekundenzeiger
Armband Krokolederarmband braun oder Büfellederarmband schwarz, 18/16mm Anstoß
Schließe Edelstahl oder Gold Dornschließe mit IWC Schriftzug bei Lederarmband
Gewicht  
Limitierung  
Herstellungszeitraum 1989 - 1992
empf. Verkaufspreis   2.800,-- DM in Edelstahl mit Lederarmband (1990)
10.200,-- DM in Gold mit Edelstahlarmband (1990)
 

Genau 40 Jahre nach dem ersten Auftritt der Mark XI ging am 1. Oktober 1988 auf dem Schweizer Militärflugplatz Dübendorf, an Bord einer betagten JU 52, eine in jeder Hinsicht neue Fliegeruhr der IWC zum ersten Mal in die Luft: der Fliegerchronograph.

Technischer Steckbrief:
Werk: IWC, Cal 631, weltweit flachstes, über zwei Schrittschaltmotoren gesteuertes Chronographenwerk mit mechanischem Chronographen, bestehend aus 233 Einzelteilen.

Indikationen: Stunde, Minute, kleine Sekunde, Chronograph mit Additionsmessung von 1/4-Sekunde bis 12 Stunden, bedienbar über zwei Drücker, Datum zwischen 4 und 5 Uhr mit Schnellschaltung über Krone, Batterieende-Anzeige.
Wasserdichte Drücker zur Bedienung des Chronographen, Weicheisen-Innengehäuse zu Abschirmung gegen starke Magnetfelder, bombiertes Saphirglas.

Hier die Original Pressemitteilung von IWC vom 1.10.1988: 3740_press_release.pdf
 

 

Home | Sammlermarkt | Modelle | Werke | Bibliothek | Tests | Galerie | Buchtipps | Links | Impressum

Stand: 26.06.12